Schlagwort: Wales

Geschichten

Märchenstunde aus Wales

Rundreise Wales

Grün wogende Hügel, blau glitzerndes Wasser, riesige Felsbrocken, ferne Burgen und Schlösser, mit Efeu bewachsene Schiefermauern, bunte Fischerboote – noch kein Land vorher schien mir derart Kulisse eines Märchens zu sein wie Wales. Vielleicht mag es an unserer spontanen Art zu reisen liegen, an der Einfachheit, die einen zurückversetzt in die Zeit des Wunderns und Staunens, vielleicht spielen auch die Ortsnamen eine Rolle, kaum aussprechbar und umso mystischer, vielleicht haben mich die vielen lokalen Sagen inspiriert, die zu den Landschaften kursieren. Eins weiß ich sicher: Wales wird in meinem Kopf immer das Land der Märchen, der Burgherren und Hexenhäuser, der Riesen und Nixen bleiben.

Deshalb heute, zur Abwechslung nach all den Ecuador-Artikeln, eine kleine Märchenstunde aus Wales, in fünf Geschichten. Inklusive Tipps und Inspirationen für deine eigene Rundreise durch Wales. Viel Spaß! Weiterlesen

Geschichten

So einfach kann es sein: Unterwegs rund um Aberystwyth

Keine Vorstellung, keine Erwartungen. In etwa so bin ich an unsere Zeit in Wales herangegangen. Okay, ich hatte einen Reiseführer durchstöbert, einen Wanderführer gekauft und ein paar Artikel auf Reiseblogs gelesen, aber das war es dann auch. Ich hatte keine Sehenswürdigkeiten im Kopf, die ich besuchen wollte, und keinen konkreten Plan für die Zeit in dem kleinen Land. Vielleicht liegt meine Begeisterung für unsere Reise genau darin – Leben von Tag zu Tag, den Kopf frei von Plänen, sehen, was kommt, ist es nicht das, was wir uns von einer Reise wünschen, besteht die Abwechslung vom Alltag, die wir wollen, nicht genau darin? Weiterlesen

Geschichten

Zwei Seen und das Meer: Die Cregennan Lakes

Die Straße schlängelt sich zwischen Hügeln hindurch und scheint immer schmaler zu werden. Rechts und links ist sie von niedrigen Mauern aus gestapelten Schieferstücken oder Zäunen begrenzt – würde uns jetzt ein Auto entgegenkommen, wir müssten ein ganzes Stück rückwärts fahren. Doch wie so oft in Wales sind wir die einzigen weit und breit. Weiterlesen

Geschichten

Der nicht ganz so geheime Blue Lake

„Da fahren wir heute hin!“, sagt mein Freund neben mir bestimmt und reißt mich aus meinen Gedanken. Während ich die Nase in unseren Wanderführer gesteckt habe, sitzt er mit dem Tablet in der Hand auf dem Bett und hält mir einen Blogartikel hin, der von einem Ort erzählt, den angeblich nicht einmal die Locals kennen: dem Blue Lake, einen durch Mineralien dunkelblau gefärbten See inmitten einer alten Schiefermine. Weiterlesen

Geschichten

Auf zum Sitz des Riesen: Wandern in Cadair Idris

Kaum verwunderlich, dass sich um viele Gebirge Sagen und Legenden ranken. Spontan auftretende Gewitter, sich ständig verändernde Himmelsfarben, Hausdächer zerstörender Hagel – für solche Naturphänomene suchen Menschen nach Erklärungen, und ungewöhnliche, besonders extreme Wetterlagen treten eben gehäuft in extremen Landschaften auf. Weiterlesen

Gedanken

Wales, ich bin sprachlos

If you have chemistry, you only need one other thing: timing. But timing is a bitch.

Was How I Met Your Mother schon über die Liebe wusste, gilt auch fürs Reisen. Wir verbinden uns mit Orten, wir lernen einige zu lieben und andere zu hassen. Dabei denken wir, die Entscheidung darüber, ob uns ein Ort gefällt oder nicht, wäre bewusst und direkt getroffen, ein für alle Mal, tief in unseren Herzen. Wir denken, es gibt eben Orte, die zu uns passen, und solche, die es nicht tun. Doch in Wirklichkeit ist es viel komplizierter. Jedes Mal trifft das Ich, das wir in diesem Moment sind, auf den Ort, wie er in diesem Moment ist, und manchmal passt das, was an einem anderen Tag perfekt sein könnte, nicht mehr zusammen. Manchmal ist man übers Wochenende in einer spannenden Millionenstadt voller Leben – und fühlt sich zwischen den ganzen Menschen doch nur fürchterlich einsam. Oder man hat sich in die schönste Natur zurückgezogen – und fühlt sich auf einmal ruhelos, weil man abends etwas unternehmen möchte. Der eine oder andere Ort hätte vielleicht vor zehn oder hundert Jahren gut zu dir gepasst, aber du bist heute da – und fühlst dich nicht wohl. Und die Stadt, die noch vor einem Jahr deine Lieblingsstadt hätte sein können, gefällt dir nicht, weil dein Herz noch woanders festhängt. Weiterlesen

Geschichten

Geschichten aus Wales

Während du das liest, bin ich bereits auf dem Weg nach Wales! Ich freue mich einfach riesig, vor allem, weil es meine erste „richtige“ Reise dieses Jahr ist. Vorher gab es für mich nur Wochenendtrips und Heimatbesuche, nun geht es endlich mal für eine längere Zeit zumindest ein bisschen in die Ferne. Wales, warum denn Wales, fragen viele. Warum nicht gleich Irland oder Schottland? Genau deswegen – ich habe ja ohnehin ein Faible für ungewöhnliche Reiseziele, und so suchte ich mir Wales aus, diesen kleinen Teil von Großbritannien, von dem man wenig hört und liest. Außerdem habe ich noch dazu ein Faible für Orte mit spannenden Namen, und der Nationalpark im Norden von Wales, den wir hauptsächlich erkunden werden, heißt einfach mal „Snowdonia“. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, Snow-do-nia. Wie traumhaft – da kann es ja nur schön sein! Weiterlesen