Schlagwort: Irland

Geschichten

Der Kampf gegen die Elemente: Wettereskapaden in Irland

sehenswuerdigkeiten-irland

Das irische Wetter hat zwei Eigenschaften: unberechenbar und unbarmherzig.

Kein Wunder, dass es in Irland nicht nur Hunde und Katzen regnet, sondern dass der irische Wind laut den Iren „eine Abkürzung durch dich durch nehmen“ würde, wenn er könnte, und dass die Sonne „die Steine spaltet“.

Dabei haben wir, als wir uns zu den berühmten Klippen von Moher aufmachen, eigentlich bisher eine wettertechnisch sanfte Woche hinter uns. Wenn es regnete, konnten wir uns immer rechtzeitig ins Auto retten – und Steine verätzt die Sonne Anfang März wohl auch noch nicht so ganz. Wir wiegen uns also noch in trügerischer Sicherheit. Weiterlesen

Geschichten

Worüber soll man sich auch Sorgen machen?

Loop Head Wild Atlantic Way

Kilkee nimmt drei Seiten im Irland-Reiseführer ein und besteht letztlich gefühlt doch nur aus einer Straße und einem Strand. Weit muss man gehen bei Ebbe, um zum Wasser zu kommen, und wie man so über den vollkommen leeren Sand spaziert, denkt man sich, dass hier im Sommer bestimmt die Hölle los sein muss. Also, in der einen Woche, die der irische Sommer dauert.

Jetzt im März, wo einem der eiskalte Wind durch die Haare fährt, ist man trotz vier Lagen Kleidung froh, sich wieder ins Auto retten zu können. Das Faszinierende am County Clare ist, dass man nicht einmal wirklich aussteigen muss: Die Küstenstraße, der „Wild Atlantic Way“ führt so nah an den Klippen vorbei, dass jeder Blick aus dem Fenster uns begeisterte „Ohh“s und „Ahh“s entlockt. Mächtig schwappt die Gischt in die Schluchten und Ritzen, die die Felsen gebildet haben, am Himmel kreisen die Seevögel. Weiterlesen

Erfahrungen

Was isst man eigentlich in Irland? Gewinnspiel & Ankündigung

Reisen und essen sind für mich zwei Dinge, die so fix zusammengehören wie Burger und Pommes oder Tomate und Mozzarella – also SEHR fix. Ich bin kein Fan davon, mein Essen zu fotografieren und vor allem nicht davon, diese Fotos dann auch noch auf meinen Social Media-Kanälen zu teilen, daher bekommt ihr es selten mit, aber kochen, backen, essen, probieren und alles, was dazugehört, das ist definitiv eine meiner Leidenschaften – genau wie das Reisen auch. Weiterlesen

Geschichten

Projekt Fernweh: Galway

Nachdem wir letztes Mal mit dem Projekt Fernweh schon in Edinburgh waren, geht es heute gar nicht so viel weiter, und zwar nach Galway, Irland. Phine, die auf ihrem Blog Phine on the road Gedanken übers Reisen und anderes teilt, fühlt sich dort inzwischen schon richtig zu Hause. Viel Spaß beim Lesen, und vielen Dank an Phine für den tollen Gastpost!

Irland. Ein Land – welches in meinem Herzen einen großen Platz eingenommen hat. Vielleicht, weil meine Tante dort in Galway wohnt. Vielleicht aber auch, weil ich mich dort so sehr zu Hause fühle. Das war schon so, als meine Tante noch in Dublin wohnte und ich sie da besuchte. Aber Galway hat mich irgendwie auf eine andere Art fasziniert. Dort war ich nämlich für 10 Tage und habe somit sogar ein wenig Alltag gehabt. Morgens aufgestanden, eine Runde am Fluss laufen gewesen, geduscht, gearbeitet (ja, musste leider sein) und dann einfach die Gegend erkundet. Weiterlesen