12mal12 April

Der April kommt mir rückblickend unglaublich lang vor, einfach, weil schon so viel passiert ist. Stress und Arbeit ist es geschuldet, dass ich in den letzten zwei Wochen nicht mehr dazu kam, allzu viel für den Blog zu machen, und passenderweise fällt auch meine April-Edition von 12mal12, meinen monatlichen Empfehlungen, eher kurz aus. Ich hoffe, ihr habt trotzdem Spaß am Lesen!

1. Commentlovin

Kennt ihr schon die Seite Commentlovin? Das ist ein Kommentarspiel, das unter anderem Mira ins Leben gerufen hat, die man schon von Copypastelove und vielen anderen Projekten kennt. Man bekommt Blogs angezeigt und erntet für Kommentare Punkte. Im Gegenzug kommentieren andere bei einem selbst. Macht Spaß und ein bisschen süchtig 🙂 Noch ist das Ganze in der Testphase, das heißt, man kann sich nicht so einfach registrieren – wundert euch also nicht, wenn es auf der Seite keinen „Registrieren“-Button gibt. In der Facebook-Gruppe The Blogger Lounge gibt es jedoch hin und wieder Aufrufe für Testerinnen und Tester – haltet Ausschau und meldet euch an, wenn ihr so einen Aufruf seht, die Seite ist echt klasse!

2. Reisen und Angst

Ich finde es immer sehr sympathisch, wenn Reisebloggerinnen und -blogger auch mal über ihre Ängste und Sorgen beim Reisen berichten und von brenzligen Situationen erzählen, aus denen sie doch nochmal heil rausgekommen sind. Julia von Bezirzt hat nun eine Blogparade zu diesem Thema ins Leben gerufen, „Wenn Reisen Angst macht“. Vielleicht habt ihr ja Lust, mitzumachen?

3. Fotos, Mode und Posen

Super Sache: Jana von Lichtmalerei gibt Tipps für die Portraitfotografie und Jana von Bekleidet Tipps für die andere Seite, für die besten Posen auf Fotos. Zwei Bloggerinnen, die sowohl das Fotografieren als auch das Model-sein diesen Monat, wie ich finde, absolut richtig gemacht haben, sind die Gute Güte mit einem tollen Mantel in spannender Location und Andysparkles im Hippie-Outfit.

4. Upcycling-Ideen

Drei richtig geniale, ungewöhnliche Upcycling-Ideen: Ein (Gewürz-)Regal aus einer alten Obstkiste, ein Stiftemäppchen aus einer ausgedienten Yogamatte und ein Türknauf aus Fahrradschlauch.

5. Reiseberichte und Langsamkeit

Liegt es an mir und der Auswahl an Blogs, die ich lese, oder wird das langsame Reisen zu einer Art neuem Trend? Beatrice ist nach Belgien gereist, um einfach mal gar nichts zu machen. Jessie ist immer noch mit der Planung für ihre Fernwanderung von Deutschland nach Nepal beschäftigt, sehr spannend fand ich den Einblick in ihre Packliste. Auch Steffi berichtet von einer weiten Reise auf dem Landweg, sie ist von Deutschland bis in den Iran gereist und viel getrampt. Super fand ich ihre Artikel zu ihrer Ankunft im Iran und zu Couchsurfing im Iran. Carina schreibt sehr offen über ihre Reisen und darüber, dass sie die meiste Zeit alleine verbringt, und auf Bikelovin gibts einen tollen Gastbeitrag über einen Radausflug in San Francisco. Die Gute Güte schreibt über Reisen in die Nähe und die schöne Stadt Ljubljana und Neni gibt Tipps, wie man das Fernweh auch von zu Hause aus kurieren kann.

6. Leckerlecker!

Bei Luzia Pimpinella wird eine Focaccia gebacken, die die ganze Nachbarschaft satt machen könnte, bei Joy the Baker gibt es ein Rezept für Avocado-Pommes mit Käse-Dip. Klingt beides absolut nach Fresskoma, oder? Einfach klasse! Und da ich selbst ja der Überzeugung bin, dass man jedes Lebensmittel zu absolut jeder Jahreszeit zubereiten und essen kann (Ich habe auch schon im Juni Vanillekipferl gebacken…), hier noch ein Rezept für Karottenkuchen und eines für Rübli-Muffins, die beide definitiv zu schade sind, um nur an Ostern ausprobiert zu werden. Wenn ihr das Ganze hinterher noch fotografieren wollt, hab ich noch einen Tipp für euch: Isabelle von Übersee-Mädchen verrät, woher man am besten Props bekommt.

7. Widerstand

Zwar nur ein Link, aber der ist einfach so genial, dass ich ihn teilen muss: Fotos aus China, die zeigen, was passiert, wenn alle ihre Häuser verkaufen – außer einem.

8. Snacken und Mitnehmen

Seit etwa zwei Wochen boykottiere ich ja nun das Mensa-Essen an der Uni und packe mir jeden Morgen eine Lunchbox. Da soll natürlich kein schönes Käsebrot rein, sondern irgendetwas Spannendes. Gesund muss es aber natürlich trotzdem sein und vor allem schnell gehen. Als Nachtisch für unterwegs hab ich diese Woche diese Kekse gebacken, die nur aus zwei oder drei Zutaten bestehen, und für sehr gut befunden, demnächst will ich auch mal diese zuckerfreien Muffins ausprobieren. Selbstgemachtes Nutella klingt genial und bei diesen Snacks sind echt tolle Ideen dabei!

9. Eine Ode ans Unperfektsein

Katja von Mädchen mit Herz hat Dinge veröffentlicht, die sie so gar nicht kann. Viele Bloggerinnen sprangen auf, so unter anderem ich. Nach mir haben noch zwei Bloggerinnen richtig sympathische und lustige Artikel dazu geschrieben, nämlich Natalia und Lina. Wirklich lesenswert!

10. International gehen

Du schreibst Sponsored Posts oder Produkttests? Hast du schon mal darüber nachgedacht, dich damit vielleicht nicht nur bei deutschen, sondern auch bei internationalen Unternehmen umzusehen? Auf Sweet Electric werden aus Sicht einer UK-Bloggerin zehn Seiten vorgestellt, die Möglichkeiten bieten, mit Firmen, Agenturen oder anderen Bloggern in Kontakt zu treten.

11. Emotionen und Geschichten

Ani ist gerade auf Mauritius und schreibt schöne Texte über Emotionen und Abschiede, auf dem Spotted Blog gibt es Gründe, warum das Leben mit 25 bergauf geht. (Von denen ich verstörenderweise mit meinen 21 schon den Großteil erfülle…)

12. Kurzlebige Produkte

„Blogger denken nach“, heißt das von Maren ins Leben gerufene Projekt über Nachhaltigkeit, für das ich auch schon einen Beitrag geschrieben habe. Im April lautete das Überthema „Geld und Gewissen: Kurzlebige Produkte“. Ich hab es leider nicht geschafft, selbst etwas dazu zu schreiben, deshalb möchte ich euch hier umso mehr drei andere Beiträge ans Herz legen: Maren selbst gibt Tipps dafür, wie Modeschmuck länger hält, Jenni zeigt Alternativen zu Wegwerfprodukten auf und Daniela hat eine Anleitung für selbstgenähte und waschbare Abschminkpads veröffentlicht.

Was waren deine Lieblingsbeiträge diesen Monat?
[ssba]

11 Gedanken zu “12mal12 April”

  1. Das ist aber wirklich eine sehr schöne und Abwechslungsreiche Linksammlung. Es sind einige Links dabei die ich mir angucken werde.
    Dein Vorhaben dir statt Kantinenessen selbst etwas vorzubereiten finde ich super! Vor allem wenn man die Ernährung umstellen will, ist Vorbereitung das A und O. Ich hab es einige Wochen gut hinbekommen und dann zwischendrin mal wieder nicht. Gerade in den Situationen in denen man dann nichts "Gutes" da hat, merke ich wie unzufrieden ich mit dem bin was aktuell verfügbar ist. Dann hilft nur noch die Regel der Bestmöglichen Wahl. Liebe Grüße!

  2. Ohh vielen lieben Dank fürs Erwähnen! <3
    Ich fand auch, dass der April einerseits mega schnell rumging, andererseits konnte es für mich gar nicht schnell genug gehen – bekomme morgen nämlich Besuch von ein paar meiner Lieblingsmenschen.

    Dein Link wird auf jeden Fall gespeichert – muss mich bei Gelegenheit mal durch den Rest posten. Und: Ich liebe diese Kategorie. Hab überlegt, ob ich das auch mal mache, aber will dich auch nicht nachmachen 😀 muss mir da mal noch selbst was überlegen. Jedenfalls: Großes Lob! Und ich hatte überhaupt nicht das Gefühl, dass du weniger Bloggen würdest. <3

    1. Haha, mach ruhig! 🙂 Linkempfehlungen zu sammeln und am Monats- oder Wochenende zu teilen, ist ja auch nicht die kreativste Idee der Blogwelt… 😉

  3. Wow, da sind wieder so viele tolle Links dabei, und bei mir jetzt 1000 Tabs offen 🙂 ich liebe die 12 mal 12, da hab ich gleich was zum stöbern für das Wochenende! Vor allem die Rezepte und Reiseposts haben es mir angetan!
    GLG und ein schönes Wochenende
    Charlotte

  4. Danke für die Erwähnung und Verlinkung 🙂 Hier sind wieder wunderbare Ideen dabei. Das "Wenn Reisen Angst macht" schaue ich mir auf jeden Fall mal näher an, da gibt's immer die wildesten Geschichten zu lesen und zu erzählen.

    Ich hoffe, du hast ein stressfreies langes Wochenende …und bin trotz Home Office ernsthaft gespannt auf weitere Lunchbox-Ideen 🙂

    Liebe Grüße
    Maren

  5. Ui, danke fürs Verlinken! ^_^
    Und witzig, dass mein Artikel so gut zu dem einer anderen Jana passt 😀

    Deinen Post hier finde ich übrigens super, die Idee mit den Kategorien gefällt mir sehr gut!

    Liebe Grüße ♥

  6. Commentlovin klingt spannend! Aber irgendwie komme ich nicht auf die Bloggers Lounge Facebookgruppe… ist die eventuell privat? Über deinen Link klappts auch nicht, da krieg ich nur eine Fehlermeldung. Vielleicht bin ich auch nur zu doof sie zu finden. ^^
    Und danke für die Verlinkung! <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.