Schlagwort: Tipps

Erfahrungen

12mal12: Meine Empfehlungen im April

Zitat Reisen Unrecht

Ich muss ja ganz selbstkritisch eingestehen: Den Namen „12mal12“ haben meine Monatsempfehlungen eigentlich nicht mehr verdient. Zwölf mal zwölf Empfehlungen, das war die Idee, also einmal im Monat ein Artikel mit zwölf Punkten – und nun habe ich schon wieder einen Monat ausgelassen. Dafür gibt es diesmal eine schöne große Sammlung mit verschiedensten Empfehlungen für dich. Wie immer freu ich mich, wenn du mir in den Kommentaren deine persönlichen Monatsempfehlungen verrätst! Weiterlesen

Erfahrungen

12mal12: Meine Monatsempfehlungen im Februar

Abenteuer

Der Februar ist für mich extra schnell vorbeigegangen. Warum? Weil ich diesen Monat fast komplett meiner Bachelorarbeit gewidmet habe. Wer täglich in der Bibliothek sitzt und konzentriert arbeitet, bekommt von der Außenwelt nicht mehr so viel mit – und an dem zieht die Zeit nur so vorbei. Aber es hat sich gelohnt: Ich bin fast fertig und kann mich auf den März freuen, in dem spannendere Termine anstehen: Die ITB, ein Wochenende in London, und natürlich ganz viel Planung und Vorbereitung für Ecuador!

Wie (fast) jeden Monat gibt es heute, am Ende des Monats, meine 12 Empfehlungen. Das können Blogartikel, Bücher, Filme, Projekte, Ideen oder etwas ganz anderes sein – eben alles, auf das ich im Feburar gestoßen bin und das mir gefallen, mich beeindruckt oder inspiriert hat. Ich wünsch dir ganz viel Spaß beim Stöbern! Weiterlesen

Geschichten

12mal12: Meine Empfehlungen im Januar

Im Dezember war es so weit: Zum ersten Mal seit Januar 2014 habe ich aus Zeit- und Inspirationsmangel einen 12mal12-Beitrag einfach ausgelassen. Puh – das tat mir schon ganz schön in der Seele weh. Vor allem, weil so mein 12mal12-Konzept ja irgendwie vom Namen her ins Schludern gerät. 2015 gab es nun schließlich kein 12mal12, sondern nur noch ein 11mal12. Aber so ist das Blogger-Leben – Krönchen richten, weitermachen. Hier nun also zum ersten Mal in 2016 und mit gelobter Besserung: Meine 12 Monatsempfehlungen! Weiterlesen

Erfahrungen

12mal12: Meine Empfehlungen im November

Uff – Relaunch und andere Dinge haben mir diesen Monat echt den letzten Nerv geraubt! Dazu war das Wetter auch noch wenig berauschend… Naja, neuer Monat, neues Glück, oder? Zuerst gibt es aber noch meine zwölf liebsten Empfehlungen für dich. Viel Spaß beim Stöbern! Weiterlesen

Erfahrungen

12mal12 September

Vielleicht hast du dich schon gewundert, warum der Artikel mit einem ganzen Tag Verspätung online kam. Komisch, solche Dinge passieren mir zwar öfter, aber beim 12mal12 bin ich bisher immer sehr konsequent gewesen. Am Letzten des Monats gehen meine 12 Favoriten online – und basta. Doch in den letzten Tagen hat leider mein Laptop-Ladekabel beschlossen, aus einem Wackelkontakt einen totalen Ausfall zu machen, und ich konnte nur noch sporadisch online. Das neue Kabel ist aber zum Glück bestellt, und der Artikel fertig. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern! Wie immer freu ich mich über deine Monatsfavoriten in den Kommentaren.

Weiterlesen

Erfahrungen

12mal12 August

Im August war vergleichsweise wenig los auf dem Blog, und ich denke, das ist nicht so verwunderlich. Reisezeit und Hitze – da verbringe ich so wenig Zeit wie möglich am Laptop, und du wahrscheinlich auch! Nach so vielen heißen Tagen freue ich mich übrigens tatsächlich schon auf den Herbst, vor allem darauf, mal wieder ohne die Gefahr eines Hitzschlags wandern gehen zu können und darauf, endlich mal wieder Kleidung nach dem Hübsch-aussehen-Faktor und nicht danach, so wenig Stoff wie möglich am Körper zu haben, auswählen zu können… Hiermit schon mal eine Art Vorlauf für die kalten Tage: Jede Menge Lesestoff aus allen möglichen Bereichen! Ich habe wie jeden Monat meine liebsten Links und Empfehlungen zusammengestellt.

Weiterlesen

Erfahrungen

12mal12 Juli

Ach, der Juli – für mich ein Monat der großen Pläne, die durch Hitzewellen, vorverlegte Abgabetermine und Prüfungen doch eher im Sande verliefen. Sei’s drum, es gibt schließlich auch noch den August! Und wie immer zum Monatswechsel meine liebsten Links und beste Empfehlungen. Viel Spaß beim Stöbern, Lesen und Entdecken! Über deine Empfehlungen in den Kommentaren freue ich mich natürlich sehr 🙂

1. Blogger-Burnout und andere Schwierigkeiten

Vor ein paar Tagen erst habe ich mich über das Thema Blogger-Burnout ausgelassen. In meinem Artikel habe ich nicht auf andere verlinkt, dabei sind vor und nach mir so viele tolle Texte zu eben diesem Thema entstanden. Das möchte ich nun unbedingt nachholen! Besonders gut gefallen hat mir ein recht wütender Artikel auf Kunecoco. Sie schreibt darüber, dass die Mehrheit der Blogs nur aus Spaß bestehen – und es sie daher wundert, dass das Bloggen für so viele zur Last geworden ist. Auch Melanie und Thomas setzen den Blogger-Burnout etwas entgegen und schreiben darüber, dass sie einfach ihr Ding durchziehen werden. Anna Nikabu fasst in einem Beitrag viele Artikel zusammen und stellt fest, was sie für ihren Blog möchte. Leni schreibt, dass sie beide Seiten verstehen kann und vergleicht ihren früheren Blog mit heute. Und die Gute Güte kotzt sich mal so richtig verbal aus – ein beeindruckender, lesenswerter Blogartikel. Weiterlesen

Erfahrungen

Reiseführer – Finde den Richtigen!

Es ist mal wieder an der Zeit für ein kleines Geständnis: Ich liebe Reiseführer. Ich liebe es, darin zu blättern, ich liebe es, im Laden zu stöbern und den perfekten Guide für den nächsten Urlaub auszusuchen, ich liebe es, auf mein Reiseführer-Regalbrett zu schauen und an all die vergangenen und zukünftigen Reisen zu denken… Ich weiß, die meisten Reisebloggerinnen und Reiseblogger finden gedruckte Reiseführer ziemlich sinnlos – schließlich bekommt man inzwischen eigentlich alle Informationen, die man sucht, kostenlos online. Doch auf Reisen ist es normalerweise nicht möglich, zwischendurch schnell etwas zu googlen oder mal eben mit Maps zu navigieren. Und vor einer Reise alle möglichen Infos von Reiseblogs ausdrucken und mitnehmen? Nein danke! Ich möchte mit diesem Beitrag zeigen, warum Reiseführer trotz digitalem Zeitalter noch eine Daseinsberechtigung haben, und gleichzeitig ein paar Tipps dazu geben, wie du im Dschungel aus Verlagen und Serien den richtigen Reiseführer für dich findest. Den Anstoß dazu, endlich was zu Reiseführern zu schreiben, bekam ich übrigens durch einen Kommentar, vielen Dank dafür! 🙂 Weiterlesen

Erfahrungen

Hausarbeiten überleben {Blogparade Studentenleben}

Einer meiner Dozenten fasste den Verlauf hin zur Themenfindung für eine wissenschaftliche (oder zumindest halbwegs wissenschaftliche Haus-)Arbeit mal ungefähr so zusammen: „Ihnen fällt ein Thema ein. Dann verwerfen Sie es wieder, weil sie sich denken, das Thema ist Quatsch. Sie grübeln lange darüber nach. Sie fangen an, an sich selbst zu zweifeln. Irgendwann sitzen Sie auf dem Klo und bekommen ganz plötzlich eine neue Idee. Die bequatschen Sie mit Ihrem Kollegen und stellen fest, dass doch die erste Idee ganz gut war.“ Hat man ein Thema gefunden, geht es ähnlich weiter. Für mich gleicht das Hausarbeitschreiben immer einer mentalen Achterbahnfahrt: Am Ende eines Bibliothekstages bin ich absolut zuversichtlich, freue mich über das, was ich geschafft habe, und sehe ein Licht am Ende des Tunnels, und am Mittag des nächsten stecke ich schon wieder in irgendeinem Zwiespalt, habe einen neuen Text entdeckt, mit dem ich die Hälfte wieder neu aufrollen muss, oder habe das Gefühl, dass ich niemals fertig werde, und bin tief verzweifelt. Manchmal ändern sich diese Gefühle auch innerhalb eines Tages im Stundentakt.

Weiterlesen

Erfahrungen

12mal12 Juni

Hast du dich diesen Monat schon gefragt, warum so wenig neue Artikel auf heldenwetter erscheinen? Normalerweise veröffentliche ich mindestens 2-3 Artikel die Woche, diesen Monat kamen insgesamt nur 7 Beiträge online. Den einen Grund gab es dafür gar nicht, sondern wie so oft ist einfach alles zusammengekommen. Ein Uni-Abgabetermin rückte immer näher und meine Hausarbeit wollte und wollte nicht fertig werden. Mein Freund feierte Geburtstag und wir beide planten und organisierten eine Feier bei uns zu Hause für über 20 Gäste, was einiges an Zeit in Anspruch nahm. Ich war zusätzlich zu meinem wöchentlichen Tutorium ein ganzes Wochenende lang bei einer UN-Simulation als Tutorin eingespannt und musste danach noch die Bewertungen der Studis fertig machen. Und ein Wochenende war ich ja in Hamburg unterwegs. All das hat Spaß gemacht und es war insgesamt ein toller Monat, aber zusammen war all das so viel, dass der Blog auf der Strecke bleiben musste. Dazu bin ich seit zwei Wochen krank – und werde jetzt die nächsten Tage vielleicht auch ein bisschen langsamer machen. Blogartikel im Bett zu schreiben klingt für mich nach einem guten Umgang mit einer fiesen Erkältung! Ein schöner Ausklang für den Juni 🙂

Weiterlesen

Close