Schlagwort: Interview

Gedanken

Das Reisen und ich – Fragen und Antworten

Es ist wieder so weit: heldenwetter wurde beim „Liebster Award“ getagged und das inzwischen sogar dreimal. So hat sich ein riesiger Haufen Fragen an mich angesammelt und da viele davon richtig spannend sind, habe ich nun einen Sammelpost daraus gebastelt. Ich hoffe sehr, du hast Spaß daran, dir meine Antworten durchzulesen. Taggen werde ich niemanden, aber du darfst dir selbstverständlich gerne die eine oder andere Frage mitnehmen und dich inspirieren lassen! Oder du schreibst mir einen Kommentar, was du ganz anders machst oder was du ganz anders siehst als ich… Ich würde mich freuen!

Vielen Dank übrigens an Anja von stadtlandlos, Teresa von Teresas Journal und Etienne von VietmoK fürs Nominieren! Zu den Fragen gibts ein paar Teaser-Fotos aus Hamburg, wo ich das vorletzte Wochenende verbracht habe. Nach meiner Hausarbeitsabgabe, die hoffentlich bald und ohne durchgearbeitete Nächte von statten gehen wird, gibts auch endlich die Artikel dazu. Freut euch schon mal drauf! Es gibt diesmal sogar etwas ganz Neues, ein Video nämlich! Und ich habe, wie ihr auch in diesem Artikel seht, ein bisschen mit Animationen experimentiert… Weiterlesen

Gedanken

Was wäre, wenn…

Ich war doch ganz schön überrascht, als ich von Fee auf Facebook getaggt wurde und sie mir dort erst einmal mit Zopfenden-Schnurrbart entgegenblickte. Hat aber alles einen vernünftigen Grund: Unter dem Hashtag #WasAndersWäre beantworten Bloggerinnen und Blogger Fragen darüber, was anders für sie wäre, wenn sie mit dem jeweils anderen Geschlecht geboren wären. Ursprünglich kommt die Idee hierher und inzwischen wurden die gleichen Fragen schon von vielen Frauen und Männern beantwortet, unter anderem von Anne Wizorek, einer der Initiatorinnen der #aufschrei-Aktion. Tolle Sache, und eine spannende Möglichkeit, sich mit Geschlechterklischees und der eigenen Rolle darin zu beschäftigen.Vielen Dank an Fee fürs Taggen und an die vielen anderen fleißigen Schreiberlinge für Inspiration und Gedankenanstöße. Besonders gut haben mir neben Fees Beitrag die Artikel von der Raumfee und von Inka von blickgewinkelt gefallen. Spannend, wie sehr wir teils ähnliche, teils sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben. Weiterlesen

Gedanken

Über den Tellerrand: Meine Lesegewohnheiten

Nachdem die erste Runde „Über den Tellerrand“ zu spannenden Blogposts geführt hatte, rief Kato vor Kurzem eine neue Runde aus. Das Prinzip blieb das gleiche: Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer sucht ein Thema für eine andere Teilnehmerin bzw. einen anderen Teilnehmer aus. Dabei sollte es sich möglichst um ein Thema drehen, das auf dem jeweiligen Blog noch nicht behandelt wurde – ein Thema, mit dem man eben über den Tellerrand hinausschauen muss. Sich ein Thema für jemand anderen zu überlegen, das zwar ungewohnt, aber dennoch machbar sein soll, ist bei reinen Foodblogs oder Technikblogs nicht so schwierig, bei „Quer-durch-den-Garten-Blogs“ wie meinem jedoch umso mehr. Schließlich gibt es nicht so viel, über das ich noch nicht geschrieben habe. Bücher waren auch schon öfter Thema, doch über meine Lesegewohnheiten und Bücher im Allgemeinen habe ich, soweit ich mich erinnern kann, noch nie geschrieben. Und genau dieses Thema hat sich Anneke von mir gewünscht. Ich habe übrigens im Gegenzug Lina mit dem Thema Upcycling beglückt und bin sehr gespannt, was sie daraus macht. Weiterlesen

Gedanken

Herbstliche Fragen und ein Award

Irgendwie ist es ja schon so ein bisschen Tradition hier, dass ich ab und an für irgendwelche „Awards“ nominiert werde, in denen man mich auffordert, ganz viele Fragen zu beantworten. Das hat einerseits immer so einen Hang von „Nominiere 10 Personen innerhalb von 10 Minuten, sonst wirst du heute Nacht noch sterben!“, macht andererseits aber einfach Spaß und gibt einem die Möglichkeit, mal etwas ganz Neues über andere Bloggerinnen und Blogger zu erfahren. So hat es sich bei mir eingebürgert, dass ich diese Fragen immer fleißig sammle und ab und an in einem Post veröffentliche. Ich bin dann irgendwie meist ein wenig erstaunt, wie gut das Frage-Antwort-Spiel bei euch ankommt – aber zugegebenermaßen finde ich solche Posts auf anderen Blogs auch meistens sehr spannend und schön zu lesen. Und in den letzten Wochen wurde ich auch noch von zwei Bloggerinnen „getagged“, die ich selbst total gerne lesen und die definitiv keine nervigen Kettenbrieftanten sind, nämlich Isabelle und Fee. Während die Fragen von Fee sich alle ums Thema „kalte Jahreszeit“ drehen, sind die von Isabelle bunt gemischt. Ich hab mir von beiden die schönsten Fragen rausgepickt und beantworte sie jetzt ganz durcheinander. Viel Spaß beim Lesen – ich möchte selbst keine Fragen an bestimmte Bloggerinnen weitergeben, aber wer Lust hat, darf die Fragen natürlich mopsen und auf seinem Blog beantworten. Falls ihr das tut, lasst mir unbedingt einen Link da, ich bin doch so neugierig 🙂 Weiterlesen

Geschichten

Brasilien abseits der WM – Brasília

So, morgen Abend darf schon wieder mit der deutschen Fußballmannschaft mitgefiebert werden – obwohl ich das fast ein bisschen schade finde, da ich auch Brasilien als Gastgeberland den Sieg wünschen würde. Mal sehen, was passiert – auf jeden Fall geht es mit der Serie „Brasilien abseits der WM“ nun in die zweite Runde, und das heißt, in Brasiliens Hauptstadt Brasília. Worum es hier genau geht? In Kooperation mit Wacom und dem brasilianisch-japanischen Künstler Shin, der momentan in Deutschland studiert, darf ich euch vier Städte in Brasilien samt Geheimtipps und einer eigens von Shin gezeichneten Karte präsentieren. Letzte Woche ging es los mit São Paulo, zwei weitere Städte folgen noch. Welche genau, verrate ich noch nicht, aber ich sage euch schon mal, dass es zusätzlich zur letzten Stadt ein großes Gewinnspiel geben wird! Schaut also unbedingt weiterhin vorbei und holt euch die besten Brasilien-Insider-Tipps ab.Brasília finde ich ja eine richtig interessante Stadt – schon allein deshalb, da sie so künstlich konstruiert wurde und sehr viele spannende moderne Gebäude beinhaltet. Shin hat darüber einiges zu berichten, und zusätzlich zu den Brasilien-Tipps durfte ich ihm auch noch ein paar Interviewfragen stellen, deren Antworten ihr unten lesen könnt. Besonders spannend fand ich dabei, auch mal nachzufragen, wie die momentane Stimmung in Brasilien ist und ob Proteste immer noch an der Tagesordnung sind, beziehungsweise auch, ob die einem Großteil der Bevölkerung entsprechen. Viel Spaß beim Lesen! Weiterlesen

Gedanken

Stöckchen gefangen! 11 Antworten zum Reisen

Uff, eigentlich schrieb ich doch gerade erst, dass ich so gerne daheim bleibe. Und jetzt hab ich von Cori und Flo, die auf ihrem Blog Travelpins über ihre Reisen schreiben, ein Stöckchen zugeworfen bekommen. 11 Fragen über das Reisen darf ich beantworten, und dabei ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern 😉 Am Ende stelle ich selbst 11 Fragen und stelle diese anderen Bloggerinnen und Bloggern, die einen ähnlichen Post erstellen. Viel Spaß beim Lesen!

Bist du auf Reisen einmal richtig schlimm missverstanden worden, oder hast jemanden missverstanden?
Ohh, in Peru ist mir das öfter mal passiert. Zwar nie etwas Weltbewegendes, aber die spanische Sprache hat schon manchmal Tücken. Zum Beispiel würde ich (einfach dem Gefühl nach) „luxuriös“ mit „lujurioso“ übersetzen – in Wirklichkeit heißt es aber „lujoso“. „Lujurioso“ stammt von dem Wort „luxuria“ – zu deutsch: „wolllüstig“. Sorgte doch immer wieder mal für einen Lacher – so hab ich allerdings auf die harte Tour gelernt, die Wörter auseinanderzuhalten 😉 Weiterlesen

Erfahrungen

Farbklecks am See

Ach je, es wird kalt, grau und winterlich… Und soll demnächst schon schneien. Zum Glück durfte ich, bevor ich mich demnächst möglichst zu Hause verkrieche, letztes Wochenende noch einen wunderschönen Farbklecks ausführen, und zwar die tolle Mütze* in herbstlichem Senfgelb von Luff your Stuff. Das ist ein richtig schöner kleiner dawanda-Shop, in dem Kaddi selbst gestrickte Mützen, Schals und mehr verkauft – aus Bio-Baumwolle oder recycelten Materialien. Ein bisschen bereue ich es ja doch, dass ich beschlossen habe, die Mütze nicht zu behalten, sondern an einen glücklichen Gewinner zu verschenken. Hier könnt ihr am Gewinnspiel teilnehmen, falls ihr das nicht ohnehin schon längst getan habt. Dort gibt es übrigens neben der Mütze auch einen Loop-Schal aus alten T-Shirts zu gewinnen!

Kaddi hat mir liebenswerterweise auch noch ein paar Fragen beantwortet. Ich finde es ja immer unheimlich spannend, von Leuten zu hören und zu lesen, die tolle Dinge selber machen und damit auch noch Geld verdienen – noch lieber, wenn sie bei dem, was sie machen, auch an die Umwelt denken. Und, wie Kaddi, so unheimlich viel Freude und Begeisterung ausstrahlen über ihre Arbeit. Aber lest selbst! Weiterlesen

Gedanken

Geburtstags-Interview Teil 3

Soo, heute der dritte und letzte Teil des Interviews, heut mit wild durcheinandergewirbelten Fragen zu allen möglichen Themen! Ich hoffe, es hat euch gefallen 🙂

Welche Musikrichtung kannst du überhaupt nicht ausstehen?
Hm. Ich finde ja, jede Musikrichtung hat irgendwie ihre Berechtigung. Zum Beispiel würde ich mir selbst nie klassische Musik anhören, aber in einem Konzertsaal, mit einem großen Orchester, ist das selbstverständlich ein tolles Erlebnis. Allerdings gibts natürlich viele Musikrichtungen, mit denen ich persönlich so gar nix anfangen kann und wegschalte, wenn sie im Radio laufen, Schlager zum Beispiel. Weiterlesen

Gedanken

Geburtstags-Interview Teil 2

Zuerst mal vielen lieben Dank für eure Glückwünsche! An alle, die gefragt haben, wie ich meinen Geburtstag verbracht habe – hauptsächlich damit, die Party für den Abend vorzubereiten. Meine WG ist glücklicherweise inzwischen schon bekannt für die besten Feiern mit teilweise weit mehr als hundert Gästen, und da mussten wir natürlich auch an meinem Geburtstag etwas organisieren. Das ist auch der Grund dafür, warum dieser Post so spät online kommt (hatte ihn zu meiner Schande nicht vorbereitet) – ich bin heute Morgen mit brummendem Schädel in einem Meer aus Glitzer, Leuchtstäben, leeren Seifenblasendosen, Cocktailschirmchen und natürlich jeder Menge leerer Flaschen aufgewacht und musste den Tag über dann erst mal die Wohnung putzen. Aber es war eine tolle Party und ich habe auch ziemlich viele geniale Geschenke bekommen 🙂 Etwas schade war nur, dass ich von keinem meiner drei Geburtstagskuchen ein Stück abbekommen habe – nur das Mini-Küchlein, das ihr auf dem Bild seht, ist mir geblieben.Aber genug davon und los mit euren Fragen und meinen Antworten. Heute gibts alle Fragen zum Thema „Persönliches“ – über einige davon musste ich ganz schön nachdenken. Interessant war es aber auf alle Fälle – wenn ihr Lust habt, könnt ihr ja auch die eine oder andere Frage nehmen und bei euch auf dem Blog beantworten?! Lasst mir Links da, würde mich freuen! Weiterlesen

Gedanken

Geburtstags-Interview Teil 1

Hallo ihr Lieben, heute werde ich zwanzig Jahre alt. Hach, schön – endlich kein Teenager mehr, und trotzdem noch nicht so alt, dass mir meine Geburtstage Sorgen machen.
Ich hoffe, ihr vermisst mich ein bisschen – meine momentane Abwesenheit macht mir ebenfalls etwas zu schaffen. Aber glücklicherweise liegt meine Hausarbeit nun fertig auf meiner Festplatte und ich muss nur noch ein paar Prüfungen hinter mich bringen, um wieder voll für den Blog da zu sein.

Vielen Dank übrigens dafür, dass ihr mir so viele Fragen gestellt habt, ich war echt überrascht, was euch alles so eingefallen ist! Ich hatte richtig viel Spaß beim Beantworten und musste manchmal wirklich überlegen. Da es so viele waren, werde ich drei Interview-Posts veröffentlichen. Heute kommen erst mal alle Fragen zum Thema Reisen/Orte und Studium/Beruf. Morgen geht es weiter mit Persönlichem, übermorgen gibts alle restlichen Fragen – zum Thema Blog, Hobbys und alles weitere. Viel Spaß beim Lesen – ich hoffe, die Antworten werden euren Fragen gerecht. Weiterlesen