Schlagwort: Bücher

Erfahrungen

Zehnmal Kurioses aus Peru

Bembos Cusco

Da sitze ich auf lauter Fotos und Erfahrungen aus Wales und nun auch noch von der Nordsee, die geteilt werden wollen – und schreibe einen Artikel über Peru. Nun gut, manchmal muss man einfach das tun, worauf man gerade Lust hat, oder?! Nachdem ich den wunderbaren Artikel „Kurioses aus Asien“ im Weltenbummler Mag gelesen habe, kam mir die Idee, ein paar kuriose Erinnerungen an Peru zusammenzustellen, und kaum hatte ich die Idee, fing ich auch schon an zu schreiben. Über vieles, was du hier nun lesen kannst, habe ich in früheren Artikeln bereits berichtet – aber ich dachte mir, es wäre schön, nochmal ein paar sympathische Schrägheiten zusammenzufassen, die mich zu Reaktionen irgendwo zwischen Kopfschütteln, lachen und weinen gebracht haben. Weiterlesen

Erfahrungen

Nachttischlektüre einer Fernwehverrückten #2

Zu Büchern habe ich eine innige, aber dennoch manchmal widersprüchliche Beziehung. Ich liebe es, mich in der Nähe von Büchern aufzuhalten, sie in die Hand zu nehmen, in ihnen zu blättern. Bibliotheken und Buchläden beruhigen mich und machen mich glücklich. In einem Haus oder einer Wohnung ohne Bücher möchte ich nicht leben – es müssen nicht viele sein, nur die richtigen, und sie sollen hübsch thematisch sortiert in einem offenen Regal ausgestellt sein. Denn auch nur Bücher anzugucken, macht mich glücklich und versetzt mich in Arbeitsstimmung. Und ja, auch lesen tu ich Bücher gerne, aber mein Leseverhalten ist abhängig von vielen Faktoren und sehr wechselhaft. Meistens brauche ich sehr lange, um ein Buch zu lesen, ich bezeichne mich manchmal als „Lese-Genießertyp“. Nur ganz selten fällt mir ein spannendes Buch in die Hände, das ich gar nicht mehr weglegen kann, und ich lasse alles stehen und liegen, um es innerhalb einer Woche durchzulesen. Dann stelle ich mir sogar meinen Wecker eine Stunde früher, um morgens noch ein bisschen lesen zu können. In anderen Wochen habe ich dann hingegen wieder überhaupt kein Interesse daran, ein Buch in die Hand zu nehmen. Weiterlesen

Erfahrungen

Reiseführer – Finde den Richtigen!

Es ist mal wieder an der Zeit für ein kleines Geständnis: Ich liebe Reiseführer. Ich liebe es, darin zu blättern, ich liebe es, im Laden zu stöbern und den perfekten Guide für den nächsten Urlaub auszusuchen, ich liebe es, auf mein Reiseführer-Regalbrett zu schauen und an all die vergangenen und zukünftigen Reisen zu denken… Ich weiß, die meisten Reisebloggerinnen und Reiseblogger finden gedruckte Reiseführer ziemlich sinnlos – schließlich bekommt man inzwischen eigentlich alle Informationen, die man sucht, kostenlos online. Doch auf Reisen ist es normalerweise nicht möglich, zwischendurch schnell etwas zu googlen oder mal eben mit Maps zu navigieren. Und vor einer Reise alle möglichen Infos von Reiseblogs ausdrucken und mitnehmen? Nein danke! Ich möchte mit diesem Beitrag zeigen, warum Reiseführer trotz digitalem Zeitalter noch eine Daseinsberechtigung haben, und gleichzeitig ein paar Tipps dazu geben, wie du im Dschungel aus Verlagen und Serien den richtigen Reiseführer für dich findest. Den Anstoß dazu, endlich was zu Reiseführern zu schreiben, bekam ich übrigens durch einen Kommentar, vielen Dank dafür! 🙂 Weiterlesen

Erfahrungen

Schreiben auf Reisen: Notizen und Tagebuch (+ Gewinnspiel!)

Wenn ihr unterwegs seid und später darüber berichten wollt, wie behaltet die Erinnerung an eure Erlebnisse lebendig? Reist ihr immer mit Laptop oder Tablet und tippt direkt Artikel vor, sobald ihr abends Zeit zum Schreiben habt? Reist ihr mit einem vollen Kopf nach Hause und schreibt wieder zu Hause alles nur aus der Erinnerung nieder? Oder nutzt ihr ein Notizbuch, um Ideen, Textfragmente und Beobachtungen unterwegs festzuhalten?

Ich selbst mag die Idee des Notizbuchs. Unterwegs sein, abends in der Hängematte liegen und ein paar weise Zeilen niederschreiben, mit Stift auf hübschem Papier, das klingt für mich wahrlich nach dem Alltag einer Reise-Autorin. Noch dazu reise ich nicht mit viel technischem Gerät und zum Schreiben kompletter Texte fehlt mir die Zeit und die Lust, wenn ich nicht alleine verreise. So sind einige schnelle Notizen für mich der beste Weg, Erinnerungen wach zu halten. Ich stelle hinterher jedes Mal fest: Wenn ich während des Urlaubs bereits Notizen aufgeschrieben habe, gehen mir die Artikel hinterher viel leichter von der Hand. Weiterlesen

Erfahrungen

Zu Gast in Marokko: Rezept für geröstete Feigen mit Joghurt

Wenn es um meine momentane Fernweh-Liste geht, steht Marokko ja ganz weit oben. Vielleicht liegt das daran, dass ich noch nie in einem arabisch geprägten Land war, genauso wenig wie überhaupt auf dem afrikanischen Kontinent, vielleicht habe ich momentan auch einfach ein starkes Bedürfnis nach Sonne. Ganz viele tolle Berichte auf anderen Blogs haben mein Fernweh noch zusätzlich angestachelt, und ich würde gerade, wie ich so zu Hause sitze und Referate vorbereite, vieles geben, um über einen marokkanischen Markt schlendern und Gerüche und Eindrücke einsaugen zu können… Besonders als Fotomotiv macht sich Marokko in meinem Kopf ganz wunderbar, mit kleinen Gassen, bunten Häusern und ruhigen Innenhöfen.

Der Callwey Verlag hat nun ein Buch herausgebracht, das mein Fernweh, wenn das überhaupt möglich ist, noch mehr anstachelt. „Zu Gast in Marokko“* ist eine Mischung aus Kochbuch und Reisebericht. Das Autoren-Ehepaar ist quer durch Marokko gereist, hat abgelegene Wüstenorte genauso besucht wir quirlige Städte und in Marokko viele Freunde kennen gelernt, von denen die Rezepte stammen. Weiterlesen

Gedanken

Über den Tellerrand: Meine Lesegewohnheiten

Nachdem die erste Runde „Über den Tellerrand“ zu spannenden Blogposts geführt hatte, rief Kato vor Kurzem eine neue Runde aus. Das Prinzip blieb das gleiche: Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer sucht ein Thema für eine andere Teilnehmerin bzw. einen anderen Teilnehmer aus. Dabei sollte es sich möglichst um ein Thema drehen, das auf dem jeweiligen Blog noch nicht behandelt wurde – ein Thema, mit dem man eben über den Tellerrand hinausschauen muss. Sich ein Thema für jemand anderen zu überlegen, das zwar ungewohnt, aber dennoch machbar sein soll, ist bei reinen Foodblogs oder Technikblogs nicht so schwierig, bei „Quer-durch-den-Garten-Blogs“ wie meinem jedoch umso mehr. Schließlich gibt es nicht so viel, über das ich noch nicht geschrieben habe. Bücher waren auch schon öfter Thema, doch über meine Lesegewohnheiten und Bücher im Allgemeinen habe ich, soweit ich mich erinnern kann, noch nie geschrieben. Und genau dieses Thema hat sich Anneke von mir gewünscht. Ich habe übrigens im Gegenzug Lina mit dem Thema Upcycling beglückt und bin sehr gespannt, was sie daraus macht. Weiterlesen

Erfahrungen

Nachttischlektüre einer Fernwehverrückten

Wen das Fernweh einmal gepackt hat, der geht nicht einfach nur so oft wie möglich auf Reisen. Nein, für den gehört die Beschäftigung mit dem Nahen und dem Fernen, mit den Lieblingsländern und dem Unbekannten zum Alltag. Jedes Obstregal im Supermarkt ist eine Möglichkeit, sich an all den Leckereien aus fernen Ländern zu erfreuen und sich an vergangene Reisen, exotische Märkte und tolle Momente zu erinnern, jedes Auswärts-Essen lädt dazu ein, etwas Neues kennen zu lernen oder das Lieblingsgericht der letzten Reise noch einmal zu erleben. Und jeder Buchladen lädt zu endlosem Stöbern ein, schließlich spielen viele Romane an den eigenen Traumzielen und Sehnsuchtsorten, die Autoren stammen aus allen Kontinenten und viele Bücher thematisieren selbst das Reisen, ob im Großen oder im Kleinen, ob als Roadtrip oder als Philosophiestunde. Ich weiß nicht, ob es euch auch so geht, aber die meisten Bücher, die ich lese, haben irgendetwas mit anderen Ländern und Kulturen zu tun, mehr oder weniger, egal ob Roman oder Sachbuch. Weiterlesen

Erfahrungen

Blogger schenken Lesefreude {Gewinnspiel!}

Von der Aktion Blogger schenken Lesefreude hatte ich letztes Jahr schon gehört – allerdings viel zu spät, um noch mitzumachen. Diesmal bin ich gerne dabei, und habe extra ein Buch für euch besorgt. Und zwar nicht nur irgendeines, sondern mein persönliches Lieblingsbuch: Die Kurzgeschichtensammlung „Der Elefant verschwindet“ von Haruki Murakami. Darüber hatte ich hier bereits geschrieben, und auf diesen Post möchte ich euch auch verweisen, wenn ihr Genaueres über das Buch wissen wollt – da findet ihr auch ein paar kurze Leseproben, beziehungsweise meine Lieblingsstellen. Für euch hab ich das Buch allerdings ganz neu gekauft, und es hat weder Markierungen noch Knicke noch sonstige Gebrauchserscheinungen 🙂 Weiterlesen

Erfahrungen

Leseliste für Lateinamerika-Fans

Ich möchte mich bemühen, Lateinamerika hier auf dem Blog ein bisschen mehr Platz zu geben. Seit Ewigkeiten plane ich auch schon eine Art „Travel Guide“ für Peru – aber erstens wird dieser gefühlt so umfassend, dass ich bestimmt 20 verschiedene Posts schreiben muss, und zweitens frage ich mich, ob das alles überhaupt jemanden interessiert. Schließlich ist Lateinamerika nicht unbedingt ein Reiseziel, das mal eben schnell für ein Wochenende abgeklappert werden kann. Aber vielleicht interessiert es euch ja trotzdem, schon allein, weil ich dann bestimmt auch riesige Mengen Peru-Fotos zeigen würde. Also – lasst es mich wissen, wenn ihr einen „Travel Guide“ Peru lesen möchtet, dann kommt der bald online! Vielleicht auch gegen euren Willen, ich habe nämlich richtig Lust, mal wieder mehr über Peru zu schreiben 😉 Weiterlesen

Erfahrungen

12mal12: Januar

Fürs neue Jahr braucht es natürlich auch ein paar coole neue Blogideen, wie diese neue Reihe: 12mal12. Eigentlich wollte ich ein ganz neues Design basteln, habe aber nicht wirklich etwas hinbekommen – und irgendwie gefällt mir das alte Design doch noch ganz gut. Deswegen nur ein paar kleinere Veränderungen, ich denk, ich muss gar nicht so viel sagen. Nach und nach werden wohl noch ein paar Dinge hinzukommen 🙂

Auf jeden Fall ist mir aufgefallen, dass mir oft Dinge begegnen, die ich mit euch teilen möchte – Bücher, Artikel, Zeitschriften, Filme, Musik und mehr. Jedoch wäre es meistens zu viel, dem einen ganzen Post zu widmen – so viel hätte ich gar nicht zu sagen. Deswegen die neue Reihe 12mal12: 12 mal pro Jahr bekommt ihr einen Post zu lesen, mit jeweils 12 Empfehlungen. Dabei gibt es keine festen Kategorien – vielleicht sind mal mehrere Bücher darunter, vielleicht mal mehr Musik, oder vielleicht hab ich auch einen Ort oder eine Aktivität als Empfehlung oder stelle euch einen Online-Shop oder eine DIY-Anleitung vor. Mal sehen, wie sich das Ganze entwickelt und was mir alles einfällt 🙂 Weiterlesen

Close