Schlagwort: Kritik

Gedanken

Deine Buddha Bowl wird die Welt nicht retten

Die Brände im Amazonas haben sie wieder hervorgeholt: Die anklagenden Artikel über die individuelle Verantwortung gegenüber dem Klima. „Was dein Fleischkonsum mit dem brennenden Regenwald zu tun hat“, schreiben nicht nur Tierschutz-Organisationen, sondern auch Blogger*innen und Influencer*innen in Storys und Artikeln. „Wie viel Regenwald zerstört dein Lifestyle?“, war schon 2016 der Titel eines vielgeteilten Artikels. Auf Twitter und Instagram folgen Bekenntnisse einzelner Nutzer*innen zum veganen Lebensstil oder zum Nicht-mehr-Fliegen. Auf jeden heißen Sommer, auf jedes Statement von Greta Thunberg, auf jede Horrornachricht, die das Weltklima betrifft, reagiert die Online-Welt vor allem mit der Individualisierung gesellschaftlicher Probleme. Weiterlesen

Gedanken

Wer vom Reisen schreibt, der hat verdammt viel Verantwortung

„Oh, yeah, or like last year when I went to Africa.“

Oh nein.

Alles habe ich versucht, um dieses Thema zu vermeiden. Ich habe über das Wetter gesprochen und über unsere Pläne für die nächsten Tage, hätte meinetwegen noch eine Debatte dazu in petto, wer morgen den Mietwagen fährt und welche Sehenswürdigkeiten wir ansteuern. Sogar die totgelutschte Frage nach der Authentizität von Reiseblogs hätte ich lieber diskutiert oder mich mal wieder über die mangelnde Bereitschaft von eigentlich zahlungskräftigen Kunden beschwert, Geld für Artikel in die Hand zu nehmen.

Alles, nur das nicht. Ich habe keine Lust mehr darauf, mit Reiseblogger*innen über das Reisen zu sprechen. Weiterlesen