Lissabon zwei

Auch in Lissabon habe ich so viele Fotos gemacht, dass sie nicht alle in einen Post passen. Hier haben mir vor allem die schwarz-weiß-Bilder gefallen – Lissabon ist wohl eher eine Stadt, die man besser ohne Farbe portraitiert.

[ssba]

8 Gedanken zu “Lissabon zwei”

  1. Mich macht das ganz glücklich, dass du diese ganzen schönen Details festgehalten hast- die Fliesenreste an den Wänden und überhaupt so ganz wunderbare Stimmungen. Wie ein kleiner Schatz,

  2. Da könnte ich jetzt fast das gleiche schreiben wie bei der letzten S/W-Serie – und trotzdem sind diese Bilder nochmal was ganz anderes, nämlich sowas wie dein ganz persönliches Porträt dieser Stadt. Wirklich schön!
    Liebe Grüße

  3. Das Bild mit der Wäscheleine vor den romantisch angeranzten Häusern würde ich mir an die Wand hängen. Ganz ganz toll! Ich war dieses Jahr auch in Portugal unterwegs und krieg bei deinen Fotos direkt wieder Sehnsucht…

    Danke auch für das liebe Kompliment zu meinem Glückspost. Das Buch ist auf jeden Fall Geschmackssache, gelegentlich kommt in mir halt die sechzigjährige Aromatherapeutin durch 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.